Ihre Ferienorte

Kleine verträumte Fischerdorfer mit reetgedeckten Häusern, die traditionsreichen Hansestädte Wismar und Rostock sowie die majestätischen Ostseebäder wie Boltenhagen, Rerik, Kühlungsborn, Nienhagen und Warnemünde mit ihrer typischen Bäderarchitektur säumen die Ostseeküste.

Strandkorb

Die bizarre Küstenlinie weist ebenso Steilküsten wie wald- und dünengesäumte feinsandige Strände auf. Es ist eine Besonderheit der Ostseeküste, dass es hier so gut wie keine Gezeiten gibt. Das Baden ist so zu allen Zeiten, außer bei hoher Brandung, gefahrlos möglich.

An der Ostseeküste haben die See- und Kurbäder mit ihrer typischen Villenarchitektur klangvolle Namen. Zwischen Boltenhagen und Wismar lockt die Wohlenberger Wiek mit ihrem Flachwasser besonders Urlauber mit Kleinkindern, aber auch Surfer.

Ein besonderes Erlebnis ist ein Bummel am Alten Strom in Warnemünde entlang zur Mole, bei dem man frisch geräucherten Fisch kaufen und den Ausflug in einer urgemütlichen Kneipe beenden kann.

Die meisten Orte sind stolz auf ihre wiedererrichteten Seebrücken, die zum Teil mehr als 100 Meter ins Meer hinausführen und als Schiffsanleger oder Promenade dienen. Von hier aus können wunderschöne Schiffsfahrten zu anderen Seebädern unternommen werden.

Die Ostseeküste bietet allen Erholungssuchenden vielfältige Möglichkeiten des aktiven und entspannenden Urlaubs – im Hochsommer, an stürmischen Herbsttagen, aber auch im Winter und im Frühjahr begeistert diese Landschaft jeden Naturfreund.

Lass den Alltag hinter Dir und betritt einen  der schönsten Landschaftsabschnitte Deutschlands.

 

Hier gehts zu unseren Wohnungen: Klick mich

 

Ihre Ferienorte – Übrigens

An der gesamten Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern wird die »Ostsee-Zeitung« gelesen, die von Montag bis Samstag erscheint.

Monatlich informieren der »Landkieker – das Veranstaltungsmagazin für Mecklenburg« und der »Kulturkalender – unterwegs in Mecklenburg-Vorpommern« (www.kulturkalender-mv.de). Dreimal im Jahr erscheint das Magazin »Vorpommern aktuell« (www.vorpommern-aktuell.com) mit vielen Veranstaltungstipps, zweimal im Jahr kommt das Hochglanzmagazin »Ostsee exclusiv« (www.ostsee-Exclusiv.de) heraus, das von Boltenhagen bis Zingst informiert.

Kurabgabe:

Dein Aufenthalt im Ostseebad Kühlungsborn soll für Dich so angenehm wie nur möglich verlaufen. Egal, ob Du die Zeit idyllisch-ruhig oder sportlich-aktiv verbringen möchtest: Die Kurabgabe leistet einen wichtigen Beitrag, denn hierdurch werden verschiedenste touristische Dienstleistungen erhalten oder erweitert bzw. Kultur- und Sportveranstaltungen finanziert.

Beim Strandbesuch erwartest Du Sauberkeit und Sicherheit. In Kühlungsborn wird der Strand in der Saison täglich und gründlich maschinell gereinigt, Du kannst beim Baden auf professionelle Rettungsschwimmer der DLRG (acht Türme) vertrauen und 21 Sanitäranlagen entlang der Promenade kostenlos nutzen.

In den Parkanlagen und im weitläufigen Stadtwald Kühlungsborns sowie auf der Strandpromenade genießt Du Anlagen, die durch die Kurabgabe unterhalten und gereinigt werden.

Während der Saison bietet Kühlungsborn regelmäßig über 300 kulturelle Veranstaltungen. Sehr viele davon – für Kinder wie auch Erwachsene – sind kostenfrei. Bei eintrittspflichtigen Veranstaltungen erhältst Du bei Vorlage der Kurkarte Ermäßigungen.

Deine Kurkarte gilt in anderen Ostseebädern der Mecklenburger Bucht (Boltenhagen bis Graal-Müritz) ebenfalls!

Die Kurabgabe beträgt vom 01.05.-30.09. 2 € pro Person / Tag und vom 01.10.-30.04. 1 € pro Person / Tag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.